Jens-Uwe Popp


Kibardin-Quartett / Schleswig-Holstein-Musikfestival 2016


26. Juli 2016: Gut Haseldorf

27. Juli 2016 Gut Pronstorf 

31. Juli 2016 Gut Wulfshagen


Das Kibardin-Quartett

In Russland trägt der Tango seine ganz eigene Note, die das Kibardin-Quartett eindrucksvoll und virtuos auf seiner neuen CD „Am Samowar –  Tangogeschichten aus Russland“  einfängt. In der Besetzung für Violine, Bajan (Knopfakkordeon), Gitarre und Kontrabass erklingen ausdrucksstarke Werke  des legendären Bajanvirtuosen Efim Jourist.  Wie kein anderer verband  er  südamerikanisches Temperament  mit der Melancholie der russischen Seele. Jourist bereicherte den Tango mit Elementen des Gypsy-Jazz und der Klassik sowie einer ganzen Bandbreite weiterer tänzerischer Einflüsse.
Seine Tangos erzählen Geschichten von der Liebe, schnappen musikalisch süffisant den Dialog zweier Trinker in einer russische Taverne auf oder empfinden die Atmosphäre auf der Veranda einer russischen Datscha nach, wo man am Samowar sitzend ins Träumen gerät. Inspiration fand Jourist in russischen Volksliedern, deren bekannte Melodien und Texte sich durch seine Kompositionen ziehen.
Die russischen Tangos klingen versonnener und weniger akzentuiert als das argentinische Pendant und sind zum Teil mit einer Portion tiefgründigem Humor über das russische Leben gewürzt. Den Abschluss der CD bildet die „Hommage á Piazzolla“. Mit diesem feurigen Arrangement verneigt sich Jourist vor seinem großen Vorbild.  Wie Piazzolla verstand sich Efim Jourist nicht nur als ausgezeichneter Instrumentalist, sondern ebenfalls als leidenschaftlicher Komponist und Arrangeur.


Besetzung: Michael Kibardin - Violine

Alexander Pankov - Bajan

Jens-Uwe Popp - Gitarre

Guido Jäger - Kontrabass


Vermittlung:

Konzertagentur Horvath
Katalin Horvath
Alexanderstr. 30

72072 Tübingen
 
Tel.: 0049-(0)7071-36 96 67

info@konzertagentur-horvath.de
www.konzertagentur-horvath.de